• Wild River BBQ

Estragon Hühnchen aus dem Dutch Oven


Ich habe meine Hähnchenkeulen mit grüner Eber von Ankerkraut gewürzt, vakuumiert und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Dieser Schritt ist nicht zwingend erforderlich steigert aber den Geschmack.

Die Zutaten

4 Hühner Oberkeulen

1 Dose stückige Tomaten

200 g Champignons

3 Schalotten

1 Zwiebel in Würfel

ca 1/2 EL Estragon Blätter

250 g Sahne

250 ml Geflügelfond

2 Lorbeerblätter

1-2 Knoblauchzehen

Salz/ Pfeffer

Olivenöl

20 g Butter

1 EL Tomatenmark

1-2 Spritzer Zitronensaft


Ich habe dazu Reis serviert, natürlich steht euch frei was ihr dazu reicht.


Für die Zubereitung habe ich meinen Kamado Joe benutzt den ich erst zur Hälfte indirekt eingerichtet habe und später komplett indirekt. Ihr könnt das Gericht aber auch auf jedem anderen Grill oder nur im Dutch Oven mit Kohle machen. Selbst im Backofen ist das Gericht möglich. Bei allen Varianten braucht ihr erst direkte Hitze zum anbraten und dann indirekte Hitze zum schmoren. Die Temperatur sollte bei normaler Ober und Unterhitze 190 Grad sein.


Als erstes erhitze ich das Öl im Dutch Oven oder Bräter und geben die Butter hinzu. Die Hühnerkeulen von allen Seiten scharf anbraten. Zwiebel, Schalotten, den Knoblauch angedrückt im ganzen, Lorbeerblätter, und den Estragon hinzu.

Ist das Gemüse glasig angedünstet nehme ich die Hühnerkeulen raus und stelle sie zur Seite. Nun gebe ich den EL Tomatenmark hinzu röste es kurz mit an und lösche es dann mit dem Geflügelfound ab, jetzt um die Hälfte einreduzieren lassen. Die Dose Tomaten und Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun gebe ich die Hühnerkeulen wieder in den Topf, für 15 Minuten schmoren lassen.


In der Zeit viertel ich die Champignons, sin sie zu klein halbiere ich sie nur. Die Pilze habe ich in einer extra Pfanne kurz in Olivenöl etwas Salz und Pfeffer 4 Minuten gebraten, sie kommen dann 5 Minuten vor Ende der Garzeit mit den Topf zum mitschmoren.


Ist die Garzeit vorüber nehme ich das Hühnchen aus dem Topf und schmecke die Sauce nochmals ab, gegebenenfalls würze ich mit Estragon nochmals nach. Wer will kann hier noch die 1 bis 2 Spritzer Zitronensaft hinzu geben.


Lasst es euch schmecken !





12 Ansichten0 Kommentare

©2019 Wild River BBQ. Erstellt mit Wix.com