• Wild River BBQ

Hühnchen Spieße mit Tikka Masala Marinade dazu Linsentaller von der Plancha mit Alu Chana Masala

Aktualisiert: 9. Sept 2019


Zutaten:

Für die Spieße

500 g Hühnerbrust

10 % Joghurt

Tikka Masala von Ankerkraut

etwas Öl


Für das Alu Chana Masala :

1 Dose Kichererbsen

1 Dose stückige Tomaten

1/2 Packung Pasteurisiere Tomaten

3 kleine Kartoffeln

2 Zwiebeln

1 Knoblauch Zehe

Bombay Chicken Wings von Ankerkraut


Dip :

ein paar Löffel 10 % Joghurt

Etwas salz

Mango No. 5 von Ankerkraut

ein paar frische Minze Blätter



Zubereitung :

Hühnchen in Würfel scheide mit 3 El 10% Jogurt und 3 TL Tikki Masala und einen Schuß Öl vermischen. Danach ab in den Kühlschrank damit für gute 2 bis 6 Stunden. Danach nur noch die Spieße bestücken.


Alu Chana kommt von den Hindi und wird auch Chole genannt und ist eine indische Beilage. Hier habe ich einfach Zwiebeln in einem Topf angebraten bis leicht bräunlich wurden 1 Zehe Knobi dazu. Kurz mit anbraten dann die abgetropften Kichererbsen mit dazu sowie 3 kleine Kartoffeln in mundgerechte Stücke geschnitten dazu. Alles kurz mit anbraten dann mit Gestückelten Tomaten ablöschen und 1/2 Packung pasteurisierte Tomaten hin zu und immer wieder mit ein bisschen Wasser angießen damit es nicht zu dick wird 3 bis 4 TL Bombay Chicken Wings dazu. Jetzt die ganze Sache gute halbe Stunde köcheln lassen. Das ganze habe ich schon im voraus gemacht habe den Top dann Abends nur noch auf den Seitenbrenner gestellt und einfach nochmals erwärmt.


Die Linsentaller habe ich mir aus dem Reform Haus besorgt, hier gibt es gute Fertigprodukte. Diese muss man nur mit heiß Wasser 5 Minuten quellen lassen und dann mit der Hand in Bällchen formen. Diese habe ich dann auf der Plancha mit etwas Öl einfach angebraten.


Dip : hier zu ein paar Löffel Jogurt mit etwas Salz und Mango 5 sowie ein paar frische Minze Blätter in den Mixer und los geht's.


Die Hühnchen Spieße habe ich dann indirekt gegrillt und am Ende noch den Heckbrenner angemacht. Bis sie eine Kerntemperatur von 62 bis 65 Grad bei einem guten Produkt. Am Ende habe ich alles mit etwas frischen Koriander bestreut.


Fazit : mit drei Gewürz Mischungen hat es geschmeckt wie in Indien und es war mal was anderes.


*enthält unbezahlte Werbung*

3 Ansichten

©2019 Wild River BBQ. Erstellt mit Wix.com