• Wild River BBQ

Balsamico Honey Mustard Pulled Chicken Burger




Heute möchte ich euch zeigen wie ihr ein Burger zubereitet den man nicht überall sieht. So könnt ihr euren Gästen mal etwas außergewöhnliches servieren. Als Beilage habe ich noch Süßkartoffel Pommes dazu gemacht.


Hier die Zutaten für unseren Burger


1 Maispoularde

Brioche Bun's

500 ml Geflügel Found

1 EL Honig

1 TL mittelscharfen Senf

Balsamisch

2 Zwiebeln

Knoblauch Mayonnaise

Rucola

etwas frische Petersilie

etwas grob geriebenen Parmesan

Honey Mustard von Ankerkraut

Italian Garden von Ankerkraut



Zutaten für die Pommes


3 Süßkartoffeln

etwas Öl

Steakpfeffer Hamburg von Ankerkraut

Wiesel Ultimate von Ankerkraut


Los geht es mit der Zubereitung des Hähnchens. Da wir es im Smoker auf eine Kerntemperatur von 62 Grad bringen wollen. Empfehle ich das in der so genannten Road Kill Chicken Methode. Diese hat zum Vorteil das wir im gesamten Hähnchen eine gleiche Gartemperatur haben. Dazu müßen wir das Rückrat raus trennen was ganz einfach geht. Hier zu setzten wir an der Rückseite mit unserem scharfen Messer an und scheiden vom Hals richtig After und dann auf der anderen Seite wieder zurück. Zusätzlich entfern wir an der vorderen Öffnung noch die Fettlappen.

Anschließend drehen wir unser Hähnchen so das die Brust vor uns liegt und drücken leicht mit dem Handballen in die Mitte der Brust. Jetzt sollte das Hähnchen eine Höhe haben


und ist bereit für unseren Honey Mustrad Rub von Ankerkraut. Als ersten hab ich an der Brust und an den Schenkeln die Haut angehoben und den Rub direkt auf das Fleisch verteilt dann anschließend das ganze Hähnchen mit dem Rub großzügig bedeckt. Ein bisschen von dem Italien Garden habe ich ebenfalls mit drüber gegeben.


Nun kommt unser Hähnchen in den Smoker. Unter das Hähnchen habe ich eine Edelstahlschale gestellt. Diese habe ich vorher befüllt mit dem Geflügel Found,1 TL Senf, 1 El Honig, 2 EL Italian Garden. Den Smoker habe ich auf ca 135 Grad eingeregelt und als Holz habe ich eine Mischung aus Whiskey und Kirsch Chunks genommen. Nun noch fix das Hähnchen verkabeln, den Thermometerfüller habe ich in der Brust an der dicksten stelle befestigt. Hier solltet ihr vorsichtig sein und kein Knochen Treffen weil dieser heißer wird.





Jetzt heißt es warten! In der zwischen Zeit bereite ich die Pommes vor hier zu einfach Süßkartoffeln schälen und in gewünschte breite Streifen schneiden.


Etwas Öl, Steakpfeffer Hamburg und Wiesel Ultimate vermischen und mit den Kartoffelstreifen vermengen. Die ganze Sache habe ich dann auf ein kleines Backblech gelegt was es auch beim Schweden gibt. Damit uns das ganze nicht an backt habe ich noch Backpapier drunter gegeben .





Als nächstes bereiten wir noch unsere Zwiebeln vor.

Hier entfernen wir die äußere Haut und bepinseln sie mit etwas Honig.

An den Schnittstellen streue ich auch noch etwas Italian Garden rauf.

Die Zwiebeln dämpfen wir dann mit unserem Hähnchen .


So bald unsere Kerntemperatur erreicht ist nehmen wir das Hähnchen sowie den Sud aus den Smoker und bereiten alles für das Dämpfen vor .


Wir befüllen als erstes die Edelstahlform vom Schweden mit unserem Sud an den wir nun einen ordentlichen Schuss Balsamico hinzu geben und mit dem Sud vermengen. Nun kommt das Rost falsch herum in die Form und das Hähnchen sowie Zwiebeln hinein. Jetzt müssen wir die Form mit Alu Folie abdecken und luftdicht verschließen. Die Pommes hab ich nach oben auf den Grill gestellt. 230 Grad uns jetzt unser gewünschte Temperatur und keine Angst in unserem Paket herrschen immer 100 Grad so lange sich dort Flüssigkeit befindet.



Die Pommes nach 10 Minuten einmal wenden . Nach weiteren 15 Minuten sollten die Pommes sowie das Hähnchen fertig sein. Jetzt kann das Hähnchen gepullt werden was ich mit zwei Gabeln gemacht habe. Den Sud habe ich dann noch auf dem Seitenbrenner soweit ein reduziert bist er zähflüssig wird. Wer hier etwas schneller sein will weil er langsam Hunger hat. Nimmt einfach etwas dunkeln Soßenbinder. Das ganze gebe ich dann über das gepullte Hähnchen und vermenge alles damit .


Endspurt !!! Buns kurz an toasten und die Innenseite mit der Knoblauch Mayonnaise bestreichen. Dann Rucola, das Pulled Chicken etwas Parmesan und frisch gehackte Petersilie rauf. Fertig !!! Ich kann euch sagen es ist ein herrlicher Genuss , selbst bekannte die kein Balsamico mögen hat dieses Gericht geschmeckt.


Ich wünsch euch viel Spaß beim nach machen


*enthält unbezahlte Werbung*

108 Ansichten1 Kommentar

©2019 Wild River BBQ. Erstellt mit Wix.com