top of page

Griechischer Kartoffelsalat mit Steak

Willkommen zurück zu meinem Kochblog! Heute möchte ich mit dir ein Rezept teilen, das dir garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt: Griechischer Kartoffelsalat mit Steak. Dieser Salat ist nicht nur ein Genuss für die Sinne, sondern auch ein Festmahl für alle Liebhaber der griechischen Küche. Also schnappt dir deine Kochutensilien und lasst uns gleich loslegen!



Zutaten:

- 500 g Drillinge

- 125 g entkernte Kalamata-Oliven

- 100 g in Öl eingelegte sonnengetrocknete Tomaten, abgetropft und gehackt

- 50 g Unzen Kapern, abtropfen lassen und Salzlake aufbewahren

- 1/2 rote Zwiebel (ca. 100g), in dünne Scheiben geschnitten

- frischer Dill, grob gehackt (nachbelieben)

- Feta-Käse, zerbröselt (nachbelieben)


Griechisches Salatdressing:

- 125 ml natives Olivenöl extra

- 125 ml Rotweinessig

- 2 Knoblauchzehen, gepresst oder gehackt

- 2 Teelöffel Senfkörner im Möser gemahlen

- 2 Teelöffel getrockneter Thymian

- 2 Teelöffel getrockneter Oregano

- 1 Teelöffel Salz

- 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Anleitung:

1. Die Kartoffeln in einen mittelgroßen Topf geben und mit ausreichend Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und 1–2 Teelöffel Salz hinzufügen. Die Hitze reduzieren und die Kartoffeln etwa 15 Minuten kochen, bis sie weich sind und sich leicht mit einer Gabel oder einem Spieß durchstechen lassen.


2. Während die Kartoffeln kochen, das Dressing zubereiten. In ein Glas mit Deckel Olivenöl, Rotweinessig, Knoblauch, trockenen Senf, Oregano, Thymian,Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer geben. Gut verschließen, kräftig schütteln und beiseite stellen.


3. Die gekochten Kartoffeln abtropfen lassen und abkühlen lassen, bis sie kühl genug zum Anfassen sind. Dann je nach Größe halbieren oder in mundgerechte Stücke schneiden. Noch warm mit der aufbewahrten Kapernlake beträufeln, umrühren und zum Abkühlen beiseite stellen.


4. Kalamata-Oliven, rote Zwiebeln, Kapern, sonnengetrocknete Tomaten und Dill hinzufügen. Vorsichtig mit dem Dressing vermengen. Abschmecken und bei Bedarf mit mehr Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit dem zerbröselten Feta-Käse bestreuen.


5. Den Salat warm, bei Zimmertemperatur oder gekühlt servieren. Am besten schmeckt er, wenn er mindestens eine Stunde nach der Zubereitung serviert wird, damit die Kartoffeln das Dressing und den Geschmack aufnehmen können. Im Kühlschrank ist der Salat 3-4 Tage

haltbar.


6. Das Steak hab ich nebenbei einfach rückwärts gerillt. Eine Anleitung hier findest du ebenfalls auf dem Blog.


Fazit:

Dieser griechische Kartoffelsalat mit Steak ist eine perfekte Kombination aus herzhaften Aromen und zarten Texturen. Er eignet sich hervorragend als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch, kann aber auch für sich alleine als leichtes Hauptgericht genossen werden. Probiert dieses Rezept aus und lasst euch von den köstlichen Geschmackskombinationen verzaubern!


Guten Appetit!

Dein Micha

コメント


bottom of page