• Wild River BBQ

Tartare de Bœuf

Heute möchte ich euch ein leckeres Tatar präsentieren. Meine ersten Berührungen hatte ich mit diesem Gericht als ich das erste mal in Frankreich war. Es war liebe auf den ersten Biss. Heute hab ich mich auch mal an diesen Klassiker aus der französischen Küche.

1921 wurde dieses Gericht bekannt durch den französischen Meisterkoch Auguste Esoffier. 1950 gelangte das Gericht auch immer mehr Beliebtheit in der französischensprachigen Schweiz und findet sich bis heute auf jeder Walliser Wirtshauskarte aber auch in gehobener Küche wieder.


Das Gericht ist nach dem asiatischen Steppenvolk den Tataren benannt. Diese haben wohl ihr rohes Fleisch unter dem Sattel versteckt und so wurde es mürbe und matschig.

Kommen wir zur Zubereitung, ich hab Färsen Filetspitzen von @pistolprimebbq verwendet. Man kann allerdings auch Hüftsteak benutzen es soll einen intensiveren Geschmack haben allerdings kann man es nicht zu grob schneiden da es zäher ist.



Für 2 Personen

200 g Rinderfilet 2 TL Cornichons 2 TL Schalotten 2 TL Kapern 1 TL Schnittlauch 1 TL Senf 1 TL Ketchup 1 TL Sardellen 30 ml Olivenöl 1 Spritzer Cognac 2 Bio Eiergelb Ein paar Spritzer Worcester Sauce Ein paar Spritzer Tabasco Meersalz frisch gemahlener Pfeffer


Das Filet hab ich erst in dünne Scheiben geschnitten dann in Streifen und dann gewürfelt. Ich mag es wenn es etwa gröber gewürfelt ist. Dann gebe ich das Fleisch in eine Schüssel. Jetzt kommen Salz und ordentlich Pfeffer ran und dann erst das Olivenöl. So mit wirkt das Öl nicht als Sperrschicht und die Gewürze kommen ans Fleisch. Alles anderen Zutaten hab ich ebenfalls klein geschnitten. Alle anderen Zutaten können jetzt mit in die Schüssel außer 1 Eigelb das brauchen wir zum dekorieren.

Jetzt mit deinem Servierring anrichten. Das Eigelb in die Mitte geben.

Eine wirklicher Traum dazu gab es noch geröstete Schwarzbrot Scheiben .

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen